Sefirat ha`Omer – Das Zählen des Omers

Mittwoch, 12. April 2017


In der Zeit zwischen dem Chag ha`Bikurim (Fest der Erstlingsfrüchte) und Schawuot (Wochenfest) zählen wir sieben ganze Wochen.

 

Dem Sangmeister der Kapelle, Spiel und Gesang: G`tt begnade und segne uns, Sein leuchtendes Antlitz sei mit uns, für ewig, damit man auf Erden Deinen Weg erkennt und bei allen Völkern Deine Hilfe durch Jeschua ha`Mashiach. Völker danken Dir, G`tt, alle Völker danken Dir. Es freuen sich, es jubeln Nationen, da Du ihnen Deinen gerechten Knecht als Licht gegeben hast. Völker danken Dir, G`tt, alle Völker danken Dir. Die Erde gibt ihren Ertrag, G`tt unser G`tt, segne uns. G`tt segne uns, (die Einwohner) aller Enden der Erde werden Ihn fürchten.

 

Bitte, befreie mit der Kraft Deiner großen Rechten die Gefangene Israel. Empfange das Gebet Deines Volkes, erhebe, läutere uns, Ehrfurchtgebietender. Bitte, Du, Starker, hüte Deine Kinder wie den Augapfel. Segne sie, läutere sie, erbarme Dich ihrer, lass Deine Güte immer über sie walten. Mächtiger, Heiliger, leite Deine Gemeinde in Deiner großen Güte. Einziger, Erhabener, wende Dich Deinem Volk zu, das Deiner Heiligkeit gedenkt, den Jüngern deines Sohnes Jeschua ha`Mashiach. Empfange unser Rufen, höre unseren Schrei, Du, dem Verborgenes kund ist. Gesegnet sei der Name der Herrlichkeit Seines Reiches für immer und ewig.

 

Herrscher der Welt, Du hast uns durch Mosche, Deinen Knecht befohlen die Garbe zu zählen, wie in Deiner Lehre geschrieben steht: "Und ihr sollt für euch zählen von dem Tag nach dem Shabbat, von dem Tag, an dem ihr die Garbe fürs Schwingopfer gebracht habt: Es sollen sieben volle Wochen sein. Bis zum anderen Tag nach dem siebten Shabbat sollt ihr fünfzig Tage zählen." Amen

 

 

Kommentieren