Parashat haShavua und Haftara

 

Die Parashot (Wochenabschnitte aus der Bibel) werden seit Jahrtausenden am Shabbat in allen Synagogen der Welt gelesen. Diese Tradition geht ohne Unterbruch zurück auf die Zeit des babylonischen Exils von Juda und war auch für Jeschua und seine Gemeinde eine Selbstverständlichkeit.

 

Denn Mose hat von alten Zeiten her in jeder Stadt solche, die ihn predigen, da er an jedem Sabbat in den Synagogen gelesen wird. (Apostelgeschichte 15.21)

 

Dieser Tradition folgen wir. Zu jeder Parasha gibt es einen Abschnitt aus den Neviim (Propheten), genannt Haftara. Auf der nachfolgenden Seite könnt ihr euch immer über die aktuelle Lesung, sei es Shabbat, Rosh Chodesh oder seien es die Moedim, informieren:

 

Hebcal - Kalender 5779 (2019)

 

Als messianische Juden haben wir das Vorrecht die Brit Chadascha (Neues Testament) mit zu lesen. Anbei daher eine Tabelle mit einem Vorschlag für die wöchentliche Brit Chadascha Lesung.